Medizinische Kleintierklinik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

NEU: Physiotherapie an der Medizinischen Kleintierklinik

17.01.2019

Logo ZTM_FINALBislang fand die Physikalische Therapie, so die Fachbezeichnung, in der Tiermedizin eher wenig Beachtung. Zu wenig, denn sie kann viel für die vierbeinigen Patienten tun, und die Nachfrage wächst. Unterstützt von Vetoquinol und in Zusammenarbeit mit der benachbarten Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik brachte die Medizinische Kleintierklinik jetzt ein zukunftsweisendes Projekt auf den Weg: das Zentrum für Tiermobilität.

Damit bietet die Medizinische Kleintierklinik Hunden und Katzen, die an Schmerzen, Muskelverspannungen und Muskelabbau sowie Lähmungen leiden, ab sofort eine weitere Therapieoption. Denn neben Verletzungen und Gelenkserkrankungen können sich auch neurologische und internistische Erkrankungen oder einfach das Alter negativ auf Mobilität und Fitness von Hunden und Katzen auswirken und ihre Lebensqualität empfindlich beeinträchtigen. Auch junge Tiere profitieren von dem neuen Angebot. So kann eine intensive Physikalische Therapie bei Welpen und Junghunden mit neurologischen Bewegungsstörungen Spätfolgen entscheidend minimieren.

Die langjährige Expertise im Bereich der Gelenkgesundheit und Schmerztherapie macht das Vetoquinol zum perfekten Partner für das Projekt. Das Unternehmen setzt ebenfalls auf einen multimodalen Therapieansatz.
Das Zentrum für Tiermobilität steht Hunden und Katzen mit eingeschränkter Mobilität ab sofort fünf Tage in der Woche zur Verfügung – Terminvereinbarung unter Tel.: (089) 2180-2650 (Montag bis Donnerstag, 8 Uhr bis 18.30 Uhr, und Freitag, 8 Uhr bis 17.30 Uhr) oder über info@medizinische-kleintierklinik.de